Skip to main content

Liebe Landwirtinnen und Landwirte

Das Interesse an der Landwirtschaft ist groß, aber nur wenige Kinder haben heutzutage Zugang zu diesem Thema. Es liegt also an Ihnen, dies zu ändern! Und dazu möchten wir Sie motivieren! Das persönliche Gespräch und der Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern sowie deren Besuch vor Ort auf Ihrem Hof sind die besten Möglichkeiten, die Sie nutzen können, um sowohl Kinder als auch Lehrkräfte über Ihren Beruf und die Landwirtschaft aufzuklären. 

Jetzt ansehen!

Spaß an der Landwirtschaft im Unterricht

Leistungen und Angebote

Es ist verständlich, wenn es für Sie zu Beginn nicht leicht ist, einen Unterrichtsbesuch zu gestalten. Wo sollen Sie anfangen? Über welche Themen sollen Sie referieren? Was gilt es alles zu beachten? - Um diese Fragen zu klären und Sie bei Ihrem Besuch in der Klasse und bei der Zusammenarbeit mit der Lehrkraft zu unterstützen, haben wir unsere "Landwirtschaft macht Schule"-Materialien erarbeitet. Diese finden Sie auch nach Ihrer Registrierung im Bereich "Lernwelt".

  • Leitfaden für Ihren Besuch

  • Vernetzungstreffen

  • Zusatzmaterialien, Up & Downloads

  • Modulkoffer für den Unterrichtseinsatz

  • Tipps & Tricks für den Unterricht

  • Präsentationsvorlage für den Unterricht

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Ziel von "Landwirtschaft macht Schule" ist es, den Schülerinnen und Schülern die reale Landwirtschaft, die Lebensmittelproduktion und die Zusammenhänge mit unserer und ihrer Lebenswelt näher zu bringen. Es wird über Defizite und Veränderungen in der Landwirtschaft gesprochen, Grundlagen vermittelt und Denkprozesse angestoßen. Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung werden Handlungswege aufgezeigt und die eigene Meinungsbildung gefördert.

Jeder, der entweder aktiv in der Landwirtschaft tätig ist oder eine landwirtschafltiche, hauswirtschaftliche o. ä. Berufausbildung bzw. eine ähnliche Weiterbildung (z. B. Bauernhofpädagogik) hat, kann sich bei "Landwirtschaft macht Schule" registrieren.

Ihre persönliche Motivation, andere an Ihrem Alltag, Ihrer Arbeit und Ihrem Betrieb teilhaben zu lassen ist wichtig. Wenn Sie Lust haben, Einblicke in Ihren Beruf zu gewähren und Schulklassen zu erklären, wie Landwirtschaft funktioniert, wo Lebensmittel herkommen, wie und wo sie wachsen und was es dafür braucht, sind die wichtigsten Voraussetzungen erfüllt.

Sie kennen Ihren Betrieb und Ihre landwirtschafltliche Tätigkeit am besten. Und genau das ist es, worüber Sie in Schulklassen sprechen sollen. Niemand erwartet von Ihnen, die Lehrerrolle zu übernehmen. Durch die Einblicke, Erlebnisse und Antowrten, die Sie geben können sind Sie als Person Bereicherung genug.

Entlohnung für den Einsatz im Schulunterricht

Nichts ist umsonst! Für Ihren Einsatz können Sie als Teilnehmer von "Landwirtschaft macht Schule" ein Honorar von 100€  für Ihre Unterrichtsbeteiligung erhalten.

Reichen Sie dafür bitte zeitig vor der Durchführung Ihres Besuchs in der Schule den Antrag auf Förderung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an Landwirtschaft macht Schule, St. Lorenzstr. 22, 89264 Attenhofen ein. Nach der Genehmigung Ihres Antrags können Sie mit dem Besuch in der Schule starten!

Nach Ihrem Besuch lassen Sie bitte die beiden Evaluierungsbögen von der Lehrkraft und den Schülerinnen und Schülern (hier reicht auch ein Bogen pro Klasse) ausfüllen und reichen Sie diese zusammen mit dem Abrechnungsformular (bitte am PC ausfüllen, da es handschriftlich nicht eingelesen werden kann) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an Landwirtschaft macht Schule, St. Lorenzstr. 22, 89264 Attenhofen ein.

Bitte beachten Sie: Sie können nur dann ein Honorar über "Landwirtschaft macht Schule" erhalten, wenn Sie nicht gleichzeitig bereits über ein anderes Projekt, dem Sie angehören finanzielle Unterstützung für eine Unterrichtsbeteiligung erhalten können.

Machen Sie mit und registrieren Sie sich jetzt!

Willkommen in unserem E-Learning Bereich

Unser Schulungsangebot – Wir machen Sie fit für den Unterricht

Landwirtschaft ist existentiell – und gehört damit auch in die Schule. Wer wäre besser geeignet, diese vielfältige Thematik Schülerinnen und Schülern näher zu bringen als Sie als Landwirtin oder Landwirt?

Wenn Sie in die Schule gehen, ist das eine besondere Situation für alle Beteiligten.

Doch keine Sorge – mit ein paar Tipps und Tricks können Sie die Unterrichtsstunde gut durchführen!

Sie können sicher sein: Ihre Begeisterung für Ihr landwirtschaftliches Thema ist authentisch und reißt auch die Schülerinnen und Schüler mit. Sie sind es, die ihnen eine besonderen, persönlichen Zugang zum Thema verschaffen.

Die Schulung besteht aus drei inhaltlichen Kursen, die Sie individuell und ohne Druck online absolvieren können. Am Ende jedes Kurses erhalten Sie ein Zertifikat. Nach Absolvierung aller Kurse gilt die Schulung als bestanden – und Sie somit fit für den Einsatz im Schulunterricht!

Hinweis:

Mit einem Klick auf den Button unten, gelangen Sie direkt zu unserer Lernwelt. Bitte geben Sie dort Ihren Nutzerschlüssel in der Anmeldemaske ein - und schon kann es losgehen.

Sollten Sie bereits auf unserer Website als User registriert sein, brauchen Sie keinen Nutzerschlüssel. Die Inhalte in unserer Lernwelt stehen Ihnen per Klick auf den Button unten zur Verfügung, sobald Sie eingeloggt sind.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN    |

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Welche Projekte gibt es in meinem Bundesland?

Wir kooperieren mit vielen Projekten rund um das Thema „Lernort Bauernhof“ und „Landwirtschaft in die Schulen“. Schauen Sie mal auf unserer Seite „Verbände/Projekte“ oder direkt auf der Karte nach.

Wie kann ich als Landwirt*in teilnehmen?

Wir freuen uns über jede*n, der/die teilnimmt! Einfach bei uns registrieren, Daten eingeben und los geht`s!

Werde ich als Landwirt*in für meinen Einsatz entlohnt?

Nichts ist umsonst! Für Ihren Einsatz können Sie als Teilnehmer von "Landwirtschaft macht Schule" ein Honorar für Ihre Unterrichtsbeteiligung erhalten. Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie können nur dann ein Honorar über "Landwirtschaft macht Schule" erhalten, wenn Sie nicht gleichzeitig bereits über ein anderes Projekt, dem Sie angehören finanzielle Unterstützung für eine Unterrichtsbeteiligung erhalten können.

Wie kann ich als Lehrer*in teilnehmen?

Wir freuen uns, dass Sie sich für das Thema „Landwirtschaft“ interessieren. Registrieren Sie sich einfach als Lehrkraft bei uns und suchen sich eine*n Landwirt*in der Nähe heraus. Oder Sie schreiben uns und wir stellen einen Kontakt her.

Kann ich hier auch einen Hofbesuch buchen?

Die Initiative „Landwirtschaft macht Schule“ vermittelt ausschließlich Landwirte*innen für den Besuch in der Schule. Wenn Sie gerne einen landwirtschaftlichen Betrieb vor Ort besichtigen möchten, dann schauen Sie gerne unter "Lernort Bauernhof" oder unter www.lernenaufdembauernhof.de

Das Bundesforum Lernort Bauernhof bietet ein bundesweites Netzwerk aus Lernorten auf Bauernhöfen.

Wo finde ich den nächsten Bauernhof?

Schauen Sie gerne in unsere Karte. Hier finden Sie alle registrierten Betriebe, Partnerprojekte und Schulen.

Falls Sie hier nicht direkt einen landwirtschaftlichen Betrieb in Ihrer Nähe finden, können Sie gerne Kontakt zun nächsten aufgelisteten Verband oder Projekt nehmen. Diese vermitteln Sie gerne weiter.

Welche Voraussetzungen muss ich als Landwirt*in haben?

Wenn Sie an der Initiative „Landwirtschaft macht Schule“ teilnehmen möchten, dann sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Sie führen oder leben auf einem landwirtschaftlichen Betrieb, der eine Betriebsnummer vorweisen kann
  2. Sie produzieren Lebensmittel, Strom oder NaWaRos
  3. Idealerweise haben Sie eine landwirtschaftliche und/oder eine pädagogische Ausbildung (keine Pflicht)
  4. Sie haben Spaß an der Arbeit mit Schüler*innen
Wie lange dauert ein Unterrichtsbesuch?

Ein Unterrichtsbesuch kann unterschiedlich lange dauern. Das ist abhängig von den Anforderungen der Lehrkraft. Wir empfehlen mindestens eine Doppelstunde (90 Minuten) in die Schule zu gehen. Aber der Besuch kann auch im Rahmen einer Projektwoche o.ä. stattfinden. Sprechen Sie diesbezüglich bitte mit der Lehrkraft direkt.